transost bike team logo

ohne die gehts ned

Sommer und Winter, Sport und Natur erleben! Rund um die Sächsische Schweiz mit einem Schuss einheimischen Humor! Das ist LotexSports!
Für uns die beste Wahl! Continental unterstützt das Team mit Reifen und Schläuchen. Auch die TransOst-Guides und die Guides in der Bikearena Riesengebirge fahren natürlich Conti!
In einer Welt des Leichtsinns kann man nur überleben, wenn man die wirksamsten Zauberformeln kennt und darum weise Leichtes mit Sinn verbindet.
Touristisches Informationsportal für das Riesengebirge.
- Finanzielles Sponsoring
- Team-Trainingslager Winter und Sommer
- Webseiten team-transost.com
- Finanzielle Unterstützung
- Organisation Veranstaltungen in CZ
Da kommt a a bisserl Geld
MAGURA hat sich der faszinierenden technologischen Aufgabe verschrieben, dem Fahrrad raffinierte High-tech-Komponenten zu geben, die es zur perfekten Spaßmaschine machen, endlos lange halten und dabei seine simple Grundidee erhalten.
Produkte fürs Leben mit Wert auf Ganzheitlichkeit.
Die umfangreiche Produktserie zur Förderung der Leistungen beim Sport.
...und immer schön locker bleiben! Das unsere Muskeln bestens vor-und nachbereitet werden dafür sorgt sich ab der kommenden Saison Petra und Lutz von der freundlichen Sebnitzer Physiotherapie auf der Rosen Straße 16, vielen Dank!
Gestaltung, Internet, Werbetechnik, Verlag
Historie

Historie


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit stellen wir unser Wettkampfteam und uns persönlich vor. Wir nehmen sie mit auf eine Reise in unsere Geschichte bis hinein in die Zukunft.
Entstanden ist alles aus einem Traum vergangener Jahrzehnte. Damals war es unser grosser Wunsch, von Sebnitz aus, einer kleinen Stadt in der Sächsischen Schweiz, die weite Welt mit dem Fahrrad zu bereisen. Ein kleines aber damals noch zu grosses Ziel war die Schneekoppe im Riesengebirge. Zu Zeiten von Ost und West gab es noch keine dementsprechenden Fahrräder um dieses Ziel im Gelände über "Stock und Stein" zu erreichen. Mit der politischen Wende kam aber auch die Wende in dieser Beziehung. Ausgestattet mit "Mountainbikes" und gutem Kartenmaterial machten wir uns auf dem Weg unseres Traums. Nach zwei Anläufen glückte uns dann 2003 der Aufstieg und Abfahrt der Schneekoppe von Sebnitz aus. Aus dieser Abenteuertour entstand ein wirtschaftliches Unternehmen die TransOst-GbR! Ziel und Anspruch dieses Unternehmens ist es den vielfältigen Radsport in einer der schönsten deutschen Gegenden zu etablieren und unseren Gästen aus nah und fern die Schönheiten unserer Natur zu zeigen und sich daran zu erfreuen. Unser oberstes Ziel ist es dabei, die Natur im Ursprung zu erhalten, Körper und Geist dabei zu erfreuen. Da die Natur keine Grenzen kennt, sind wir auch bestrebt mit unseren Nachbarn ein freundschaftliches und geschäftliches Verhältnis zu pflegen und zu aller Vorteil nah zusammenzuarbeiten. Da der Radtourismus in der Gestaltung der Freizeit und des Urlaubes einen immer grösser werdenden Umfang einnimmt, denken wir die Zeichen der Zeit zu erkennen und in Zukunft eine erfolgreiche Arbeit und Basis für den Tourismus leisten zu können.
Auch im Winter werden wir die Skitouristik bis hin zur Ausbildung der Langlauftechnik sowie unser Wissen der Kundschaft näher bringen.
Der zweite Punkt unserer Arbeit ist die Ausbildung Jugendlicher im Sport und die Betreuung eines Wettkampfteams. Da wir selbst die Schönheiten, aber auch die Härte einer Sportausbildung in der Jugend genießen durften und als Sportprofi unser Hobby zum Beruf machten, werden wir diese Möglichkeit auch einer kommenden Generation ermöglichen. Dabei soll natürlich die Freude und der persönliche Leistungswille im Vordergrund stehen, aber auch die klare Sicht nach Spitzenleistungen im unbedingtem Rahmen des Fairplays. Unsere Einsätze werden den Bogen regionaler, nationaler und internationaler Wettkämpfe spannen, vom Vereinsrennen bis zur Weltmeisterschaft, vom Heimpublikum bis zu mehreren tausend Teilnehmern und Zuschauern.

Mit diesen Möglichkeiten wollen wir einen gesellschaftlichen Teil leisten, um Tourismus und Sport zu verbinden und eine Basis der Lebensfreude dadurch in unserer Region zu schaffen.

24.11.2007

Zurück